Termine

  • Home

Stöckle Sport&Care

Wir sind eine gemeinnützige GmbH, die sich der Förderung von Sport, Erziehung und Jugendhilfe widmet. Diese Inhalte realisieren wir unter anderem mit der Organisation und Durchführung von Ferienmaßnahmen und Sportcamps, bei denen die Schwerpunktthemen Integration und Inklusion im Vordergrund stehen. Mit der Fussballschule des AS Rom haben wir dabei im Fußball einen Partner, der seit vielen Jahren erfolgreich in der Jugendarbeit tätig ist und eigene Konzepte beim Thema Inklusion entwickelt hat.

Unsere Initiativen stehen unter dem Motto „Fussball spielen – Freude erleben – Ziele gemeinsam erreichen“ und wir arbeiten eng mit anderen gemeinnützigen Trägern der Jugendhilfe und des Sports zusammen, die ähnliche Ziele verfolgen.

 

Unsere Camps:

Das Ziel der AS Roma Camps ist es, Kindern zwischen 6 und 13 Jahren schöne, erlebnisreiche Tage mit Sport und Spaß zu ermöglichen, in der sie unter Berücksichtigung von hohen Qualitätskriterien ihre technischen, taktischen und motorischen Fähigkeiten auf bestmögliche Weise entfalten können.

Die Camptage beinhalten viel Fußball, aber auch weitere, interessante Angebote und Aktivitäten, sowie entsprechende Ruhepausen. Die Cheftrainer der Camps kommen aus der Fußballschule des AS Rom und sind dort sind hauptberuflich angestellt.

 


Unsere Lernmethode:

Arbeitsweise / Methodik (die induktive Methode)

Der Trainer soll als Bezugsperson, den neugierigen Charakter des Kindes unterstützen und den Wunsch nach neuen Erfahrungen fördern. Er ist ein Motivator, der einen Impuls gibt und sich dann aber zurückzieht. Der Trainer ermöglicht es den Kindern sich auszudrücken, zu experimentieren, Fehler zu machen und die eigenen Entscheidungen zu bewerten, er führt und fördert die Suche in einem Umfeld in dem sich die Kinder frei entfalten können. Die Hauptfigur ist das Kind weil es sich in der aktiven Rolle seines persönlichen Lernprozesses befindet.

Ich, mein Körper und der Ball (motorische Fähigkeiten)

„Gefühl für den eigenen Körper entwickeln“
Im Spiel entdeckt jedes Kind Schritt für Schritt seinen Körper. Die Entwicklung, die Verbesserung und die Festigung der motorischen und koordinativen Fähigkeiten, ermöglicht es dem Kind dann die technischen Fähigkeiten spielerisch zu erlernen. Unmittelbar danach kann es das Erlernte mit einem Gegenspieler in einer Spielsituation ausprobieren

Die Ausrichtung des Trainings (Probieren geht über studieren)

Die Kinder sollen in die Lage versetzt werden, die eigenen Entscheidungen zu planen, umzusetzen, zu probieren, Fehler zu machen und zu bewerten, ohne dass jemand ihren persönlichen Entwicklungsprozess behindert. Durch die Frage "warum?" führt der Trainer seine Schüler zum Überdenken der eigenen Entscheidungen.

Kreativität anregen (das freie Spiel & die Situation)

Die Trainingsbausteine, die den Kindern die Möglichkeit geben sollen, ihr Können anzuwenden und neue Erfahrungen zu machen, sind das „Freie Spiel“ und „Die Situationen“ Dabei hat der Trainer die Aufgabe, die Inhalte so auszuwählen und die Kinder so zu führen, dass sie altersgerecht die technisch-taktischen Grundlagen des Spiels erlernen.

Die verschiedenen Trainingsbausteine:

GIOCO COLETTIVO – Das Auftaktspiel

Ein Spiel an dem alle Kinder gleichzeitig beteiligt sind, mit dem Zweck, das alle gemeinsam das Ziel erreichen. Möglicherweise beginnt der Trainer auch mal mit einem kleinen Fußballspiel und leitet daraus die weiteren Trainingsinhalte ab.

GIOCO ANALITICO - Das Analytische Spiel

Spezielles Spiel bzw. Trainingsform zum Erlernen, Verbessern und Verfestigen der technischen Fähigkeiten.

GIOCO SITUAZIONALE – Die Situationen

Es werden Situationen dargestellt, die sich aus dem „großen“ Spiel ergeben. Die Spieler müssen sich dabei am Verhalten von einem oder mehreren Spielern orientieren, d.h. es ist mindestens ein Gegenspieler vorhanden und für das Zusammenspiel stehen ein oder mehrere Mitspieler zur Verfügung (z.B. 2:1 auf ein Tor)

LA PARTITA - Das freie Spiel

Ein richtiges Fußballspiel ohne besondere zusätzliche Regeln. Die Anzahl der Spieler und die Spielfeldgröße sollen dabei dem Alter und den technischen Fähigkeiten der Kinder entsprechen.

Anmerkung: Manche Cheftrainer organisieren die Trainingseinheiten als Stationstraining. Auch dabei kommen die einzelnen Trainingsbausteine zur Anwendung.

Der Trainer

Er kennt effiziente Trainingsmethoden um individuelle Ziele zu erreichen. Er erkennt die Fehler und kann den Kindern Hilfestellung geben, ihre Fehler selber zu korrigieren. Er verfügt über eine ausgezeichnete Kenntnis des Fußballtrainings mit Kindern, von den einzelnen Entwicklungsstufen der Kinder, den motorischen, den technischen-taktischen bis hin zu den individual-, gruppen- und mannschaftstaktischen Aspekten. Er kann die technischen Übungen selbst gut vormachen.
Er schafft stets positive, angenehme Trainingsatmosphäre, er ist in seinem Urteil gerecht und nicht abwertend und er ist sich seiner positiven Führungsrolle gegenüber den Kindern bewusst.

 


"Neben dem Platz ... "

Auch Ruhepausen von der körperlichen Belastung während der Trainingseinheiten auf dem Platz sind für die Kinder ganz wichtig.

Deshalb nutzen wir die Zeit zwischen dem Mittagessen und der 2. Trainingseinheit am Nachmittag für weitere, interessante Angebote (z.B. Teamspiele, Gesellschaftsspiele, Kleiner Fußballsprachkurs Italienisch, Erste-Hilfe-Kurs, Tipps für eine gesunde & sportgerechte Ernährung).

Am Beispiel Fußball möchten wir den Kindern unter pädagogischen Gesichtspunkten Werte und Fähigkeiten vermitteln, die nicht nur im Fußball von Bedeutung sind sondern weit darüber hinaus.  

Die Kinder werden hier immer aktiv einbezogen und natürlich kommt auch der Spaß nie zu kurz.

Das Programm wird von, im Umgang mit Kindern erfahrenen Betreuern gestaltet und angeleitet.

Die Inhalte können variieren und richten sich nach den jeweiligen Gegebenheiten an den einzelnen Standorten. Auch die lokalen Partner vor Ort (Verein, Polizei, Feuerwehr etc.) können dabei ihre kreativen Ideen einbringen. 

 


Unsere Partner: 

  • Kaikenried FC
  • Karlsruhe LG ASV Hagsfeld
  • Koblenz Wappen TSV LAY Rand
  • Hellmuth
  • Logo LabeL3
  • GSC LG

Unsere Camps